Gemeinschaft

Seelsorge

Kultur

Schulen/Betriebe

Umfeld
Aktuelles
Archiv
Ostern 2017
Ausstellung
24 Std. für den Herrn
Br. Ephrem
Mehr Ranft
Lichtmesse
Film Propstei
Meinradstag
Leutpriester
Br. Alfons
Rückblick Weihnachten
Friedenslicht
Rorate
Wallfahrtsjahr '17
Predigten

>> Home

[ print ]

 

Br. Karl Trinkler OSB gestorben

von Menzingen ZG, konnte am Tag nach Christi Himmelfahrt, dem 15. Mai, friedlich zu seinem himmlischen Vater heimkehren. In ihm verlieren wir einen gewissenhaften und arbeitsamen Mitbruder.

Br. Karl wurde am 4. Februar 1920 in Menzingen ZG als erstes von sechs Geschwistern geboren. Nach seiner Schulzeit begann er eine dreijährige Lehrzeit als Gärtner und trat dem Gesellenverein bei. Im Sommer 1940 absolvierte er die Rekrutenschule und leistete anschliessend Aktivdienst als Gebirgsfüsilier. Nach dem Militärdienst nahm er eine Gärtnerstelle in Kriens an. Gottes Ruf führte ihn 1946 ins Kloster Einsiedeln. Hier legt er am 8. September 1948 seine Einfache Profess und sechs Jahre später seine Feierliche Profess ab.

Zunächst arbeitete Br. Karl als Gärtner im Collegio Papio in Ascona, schon bald aber wurde er in der Landwirtschaftlichen Schule in Pfäffikon eingesetzt. Dort betreute er bis zum Verkauf der Schule im Jahre 1991 den Garten. Den angehenden Bäuerinnen und Bauern blieb er als gütiger und mitfühlender Bruder in Erinnerung.

Ins Kloster zurückgekehrt gab er sich treu den Aufgaben im Refektorium hin. In den letzten Lebensjahren durfte er die liebvolle Betreuung in unserer Pflegestation in Anspruch nehmen.

Er starb im 96. Jahr seines Lebens und im 67. seiner Ordensprofess.

8840 Einsiedeln, 16. Mai 2015

Abt Urban, Konvent und Angehörige

Bestattung im Kloster Einsiedeln: Samstag, 23. Mai, 10.30 Uhr
Der Dreissigste: Samstag, 20. Juni 2015, 11.15 Uhr
Die Jahrzeit: Samstag, 14. Mai 2016, 11.15 Uhr