Gemeinschaft

Seelsorge

Kultur

Schulen/Betriebe

Umfeld
Aktuelles
Archiv
Ostern 2017
Ausstellung
24 Std. für den Herrn
Br. Ephrem
Mehr Ranft
Lichtmesse
Film Propstei
Meinradstag
Leutpriester
Br. Alfons
Rückblick Weihnachten
Friedenslicht
Rorate
Wallfahrtsjahr '17
Predigten

>> Home

[ print ]

 

Br. Ephrem Wüest OSB gestorben

Bruder Ephrem von Büron LU konnte am Mittwoch, den 15. März friedlich zu seinem himmlischen Vater heimkehren.

Br. Ephrem wurde am 16. Januar 1924 in Sursee geboren. Nach der Primar- und Mittelschule an seinem Geburtsort besuchte er das Gymnasium in Immensee und beschloss dieses 1944 mit der Matura. Nach der Rekrutenschule trat er im selben Jahr ins Noviziat der Bethlehem Missionare in Schöneck ein. Nach zwei Jahren Philosophiestudium verliess er das Seminar und arbeitete als Gärtner. Im Herbst 1949 begann er im Kloster Einsiedeln die Kandidatur, legte am 16. Juli 1951 mit dem Namen Ephrem seine Einfache Profess und am 21. Juli 1957 seine Feierliche Profess ab.

Im Kloster lernte er die Handfertigkeit des Bleiverglasens und half bei der Gesamterneuerung der Kirchenfenster mit. Im Herbst 1959 übertrug Abt Raimund Tschudy ihm das Amt des Kammerdieners. Diese Aufgabe beinhaltete auch die Sorge für die Gäste. Viele Jahre betreute er den Schriftenstand in der Kirche und hütete das Telefon in der Klosterzentrale.

Br. Ephrem besass ein Herz für die Missionen, eine Leidenschaft zum Wandern und eine Liebe zum Gebet.

Er starb im 94. Jahr seines Lebens und im 66. seiner Ordensprofess.

8840 Einsiedeln, 15. März 2017
Abt Urban, Konvent und Angehörige

Bestattung im Kloster Einsiedeln: Mittwoch, 22. März, 10.30 Uhr
Der Dreissigste: Samstag, 22. April 2017, 11.15 Uhr
Die Jahrzeit: Samstag, 10. März 2018, 11.15 Uhr