Gemeinschaft

Seelsorge

Kultur

Schulen/Betriebe

Umfeld
Medieninformationen
Propstei St. Gerold
Sanierung Klosterplatz
Medienverantwortlicher
Abtsbenediktion
Ansprache Abt Urban
Neuer Abt
Marienbrunnen
Rücktritt Abt Martin
Projekt Klosterplatz
Sexuelle Übergriffe

>> Home

[ print ]

 

Pater Joachim Salzgeber gestorben

von Untereggen SG

ist heute in der Pflegestation unseres Klosters gestorben und zu seinem Schöpfer heimgekehrt, auf den er seine ganze Hoffnung gesetzt hat.

P. Joachim wurde am 28. Mai 1926 in St. Gallen geboren. Nach dem Besuch des Gymnasiums in St. Gallen, Disentis und Sarnen trat er 1948 in unser Kloster ein, wo er am 1. November 1949 seine einfache Profess ablegte. Am 19. Oktober 1952 wurde er zum Priester geweiht.

So vielfältig die Interessen von P. Joachim waren, so vielfältig setzte er seine Fähigkeiten für unsere Gemeinschaft ein: Neben Philosophie, Hebräisch und Patrologie studierte er Geschichte und promovierte in Löwen über die Klöster Einsiedeln und St. Gallen im Barockzeitalter. Er lehrte in der Folge im Noviziat und an unserer Theologischen Schule Ordens- und Kirchengeschichte und war ab 1968 bis zu seinem Tod Archivar unseres Klosters. Ausserdem war er für einige Jahre Lehrer an der Stiftsschule, Lehrer im Kloster Marienberg (Südtirol) sowie Kooperator in St. Gerold. Ab 1976 redigierte er die internen Klosternachrichten «Konventglöckli» und seit 1981 die Zeitschrift «Maria Einsiedeln». Zudem übernahm er von 1961 bis 2002 die Seelsorge in Trachslau. Daneben schrieb P. Joachim unzählige Artikel in den verschiedensten Publikationen, meist zur Geschichte oder zum Alltag rund um unser Kloster. Charakteristisch für sein Schreiben waren seine Vorliebe für Poesie und Humor.

Aus gesundheitlichen Gründen musste P. Joachim ab 2002 seine Aufgaben immer mehr abtreten und wurde in den letzten Jahren in unserer Pflegestation liebevoll betreut. So lange er konnte, schrieb er Artikel und nahm gerne am Gebet der Gemeinschaft teil.

Wir danken P. Joachim für sein Gebet und seinen unermüdlichen Einsatz in unserer Gemeinschaft.

Er starb im 86. Jahr seines Lebens und im 63. seiner Ordensprofess.

8840 Einsiedeln, 17. Februar 2012
Abt Martin, Konvent und Angehörige
 

Bestattung im Kloster Einsiedeln: Donnerstag, 23. Februar, 10.30 Uhr
Der Dreissigste: Samstag, 17. März, 11.15 Uhr
Die Jahrzeit: Samstag, 16. Februar 2013, 11.15 Uhr