Gemeinschaft

Seelsorge

Kultur

Schulen/Betriebe

Umfeld
Medieninformationen
Propstei St. Gerold
Sanierung Klosterplatz
Medienverantwortlicher
Abtsbenediktion
Ansprache Abt Urban
Neuer Abt
Marienbrunnen
Rücktritt Abt Martin
Projekt Klosterplatz
Sexuelle Übergriffe

>> Home

[ print ]

 

Medienmitteilung: Segensfeier Marienbrunnen

(Kloster Einsiedeln, 28. Oktober 2013) Am Sonntag, 27. Oktober 2013, um 15 Uhr konnte Abt Martin Werlen auf dem Platz vor dem Kloster Einsiedeln den neurestaurierten Marienbrunnen segnen und der Öffentlichkeit übergeben.

Der Marienbrunnen vor dem Kloster Einsiedeln gehört zum Sanierungs-Projekt Klosterplatz. Bereits umgesetzt ist seit zwei Jahren der Abteihof. Der Anstoss zur Sanierung des Marienbrunnens als nächstes Teilprojekt kam von 3 Politikern aus dem Wallis. Sie begannen im Heimatkanton von Abt Martin mit der Sammlung. Mit dieser finanziellen Unterstützung und einem grossen Beitrag der Vereinigung Freunde des Klosters Einsiedeln konnten die Arbeiten im Frühling 2013 angegangen und letzte Woche abgeschlossen werden.

Zur Segensfeier am Sonntag waren viele Menschen um den Marienbrunnen versammelt, darunter gegen 200 Pilgerinnen und Pilger aus dem Oberwallis. Am Vormittag feierten sie mit Abt Martin die Pilgermesse in der Klosterkirche. Um 14 Uhr stand eine Begegnung zwischen Abt und Pilgergruppe im Grossen Saal des Klosters statt.

Der neue "alte" Marienbrunnen basiert auf der Steinkonstruktion der Mitte des 20. Jahrhunderts. Risse, Absprengungen und Fugenwerk wurden komplett restauriert. Alles wurde einer Sandstrahlbehandlung unterzogen. Danach wurde die Steinkomposition mit Aufbringen verschiedener Ölkomponenten in den Farbzustand versetzt, der den alten Brunnen aus dem 19. Jahrhundert auszeichnete und der dem barocken Farbspiel entsprach. Die Hell/Dunkelfärbung ist typisch für die Barockzeit. Madonna, Krone und Rosetten wurden von Grund auf behandelt und neu vergoldet. Die Wasserspeier wurden ebenfalls restauriert und stellen sich im ursprünglichen Bronzeton dar. In Fortführung der Beleuchtung in der Kirche wurde auch der Marienbrunnen mit einer LED-Beleuchtung ausgestattet.

Im Segensgebet wurde besonders für die Menschen gebetet, die nach Einsiedeln pilgern, aber auch für diejenigen, die die Sanierung des Marienbrunnens durch ihre handwerklichen Fähigkeiten, ihrem Organisationstalent und mit ihrer finanziellen Unterstützung möglich gemacht haben.

Sofort nach Inbetriebnahme tranken zufällig anwesende Erwachsene und Kinder aus den Wasserspeiern und zeigten damit die grosse Bedeutung, die dieser Brunnen seit Jahrhunderten hat.