Gemeinschaft

Seelsorge

Kultur

Schulen/Betriebe

Umfeld
GOTTsuchen
Sonntag 21. Juli
Sonntag 14. Juli
Sonntag 7. Juli
Petrus und Paulus
Sonntag 16. Juni 2019
Pfingsten
nach Himmelfahrt
Sonntag 26. Mai
5. Ostersonntag
Gut-Hirt-Sonntag
Sonntag 5. Mai
Barmherzigkeitssonntag
Karwoche
5. Fastensonntag
Laetare
3. Fastensonntag
2. Fastensonntag
1. Fastensonntag
Sonntag 3. März
Sonntag 24. Feb.
Sonntag 17. Feb.
Patron der Einheit
Sonntag 3. Feb.
Sonntagsgedanke
Meinradsfest
Taufe des Herrn
Drei Könige
Weihnachtszeit
Vierte Advent
Dritte Advent
Zweiter Advent
Erste Advent
Christkönig
Tag der Armen

>> Home

[ print ]

 

Sonntagsgedanke – 6. Mai 2018

Das Evangelium des heutigen Sonntags (Johannes 15, 9-17) dreht sich ganz um die Liebe. Ganze neun Mal kommt das Wort Liebe/lieben darin vor. Der ganze Text kulminiert im Wort Jesu: "Das ist mein Gebot: Liebt einander, so wie ich euch geliebt habe" (Johannes 15,12).

Das Wunder der Liebe ist die Fruchtbarkeit. So sagt Jesus weiter: "Nicht ihr habt mich erwählt, sondern ich habe euch erwählt und dazu bestimmt, dass ihr euch aufmacht und Frucht bringt und dass eure Frucht bleibt. Dann wird euch der Vater alles geben, um was ihr ihn in meinem Namen bittet" (Johannes 15,16).

Eine Frucht der Liebe ist die Freude. So sind wir eingeladen, das Tagesgebet des sechsten Ostersonntags uns zu eigen zu machen: "Allmächtiger Gott, lass uns die österliche Zeit in herzlicher Freude begehen und die Auferstehung unseres Herrn preisen, damit das Ostergeheimnis, das wir in diesen fünfzig Tagen feiern, unser ganzes Leben prägt und verwandelt. Darum bitten wir durch Jesus Christus."

P. Philipp

 
Akzeptieren

Diese Website verwendet Cookies. Durch die Nutzung dieser Webseite erklären Sie sich damit einverstanden, dass Cookies gesetzt werden. Mehr erfahren