Gemeinschaft

Seelsorge

Kultur

Schulen/Betriebe

Umfeld
Aktuelles
Zeit für Mystik
Rosenkranzsonntag 2018
Engelweihe 2018
Profess Br. Francisco
Archiv
Neues Kleid
Br. Suso
P. Hieronymus
Fronleichnam
Salve Regina
Ostern
Änderung Komplet
Neuer Dekan
Unterkirche
24 Std. für den Herrn
Zu spät.
Leutpriester
Meinradstag
Vernissage
Comic
Arkaden
Wallfahrtsjahr '18
Pilgermesse
Kloster DVD
Predigten
Newsletter

>> Home

[ print ]

 

Br. Suso Jöhl gestorben

Br. Suso (Karl) Jöhl OSB von Amden SG konnte am Sonntag, dem 1. Juli friedlich zu seinem himmlischen Vater heimkehren.

Br. Suso wurde am 4. November 1932 in Abtwil im Kanton St. Gallen geboren und verbrachte dort seine Kinder- und Jugendzeit. Bevor er am 12. Mai 1958 als 25-jähriger ins Kloster Einsiedeln eintrat, arbeitete er in verschiedenen Landwirtschaftsbetrieben und in einer Brauerei. Am 8. Dezember 1959 legte er als Benediktinermönch seine zeitlichen um am 6. Januar 1966 seine feierlichen Gelübde ab. Im Kloster arbeitete er während sieben Jahren im Garten und dann von 1965 bis 1999 in der Küche, wo er weit über das Kloster hinaus als treuer und gastfreundlicher Koch bekannt war. Von 2002 bis 2008 war Br. Suso Subprior des Klosters.

Mit Br. Suso verlieren wir einen geselligen und humorvollen Mitbruder. Er war stets sehr dankbar, und er konnte sich an den kleinsten Dingen freuen, was ihm besonders auch in seinen letzten Tagen zugutekam. Wir danken Gott, Br. Suso unter uns gehabt zu haben.

Br. Suso starb im 86. Jahr seines Lebens und im 59. seiner Ordensprofess.

Sein Leichnam ist in der Friedhofskapelle Einsiedeln aufgebahrt.

8840 Einsiedeln, 1. Juli 2018
Abt Urban, Konvent und Angehörige


Bestattung im Kloster Einsiedeln
Samstag, 7. Juli 2018, 10.30 Uhr

Der Dreissigste
Samstag, 28. Juli 2018, 11.15 Uhr

Die Jahrzeit
Samstag, 6. Juli 2019, 11.15 Uhr

 
Akzeptieren

Diese Website verwendet Cookies. Durch die Nutzung dieser Webseite erklären Sie sich damit einverstanden, dass Cookies gesetzt werden. Mehr erfahren